DAS INTERVIEW

Wie alt bist du?

27

Sophia sagt

Sophia ist Baujahr `92, d.h. sie wird 28, noch 27, wird 28

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Stefan sagt

32

Ich hoffe, dass Stefan das auch gesagt hat

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wie alt fühlst du dich?

Das ist eine gute Frage… genauso alt wie ich bin, glaube ich

Sophia sagt

 (überlegt)… Sie fühlt sich jünger, das auf jeden Fall. Ich kann jetzt keine Zahl sagen. Sie fühlt sich auf jeden Fall nicht so alt

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

… wie 32.

Stefan sagt

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Ich glaube, dasselbe wie ich

Wann wolltest Du als Kind heiraten?

Oh… ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt festgelegt habe. „Wenn ich erwachsen bin“ - war so ein bisschen die Aussage als Kind, aber die Definition von „erwachsen“ war ja offen

Sophia sagt

Das weiß ich auch nicht… ich glaube, sie wollte schon mit 30 verheiratet sein

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Ich hatte keine Vorstellung, mit welchem Alter ich heiraten wollte.

Stefan sagt

Da drüber hat er sich keine Gedanken gemacht

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Was war dein Berufs-wunsch als Kind?

Ich hatte ganz viele und ich wollte immer ganz verrückte Berufe lernen: sowas wie Kellnerin-Köchin oder Krankenärztin. Das waren immer Mischungen aus Krankenschwester und Ärztin oder aus Kellnerin und Köchin, weil ich mich immer nicht entscheiden konnte. Und dann hab ich immer so Mixberufe erfunden.

Sophia sagt

Das weiß ich nicht, keine Ahnung

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

(überlegt) … keine Ahnung… ich glaub Bauer… weil ich früher viel in der LPG war

Stefan sagt

Das kann ich überhaupt nicht einschätzen, keine Ahnung… auf jeden Fall nichts Büromäßiges, was er jetzt macht, sondern irgendwas Technisches, so ein typischer Männerberuf wie Baggerfahrer, Feuerwehrmann oder… was kleine Jungs halt so werden wollen.

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wann habt Ihr euch das erste Mal gesehen?

Das ist nicht mehr so richtig zu definieren. Dadurch, dass man aus‘m Nachbarort kommt... 

aber ich kann mich erinnern – das erste Mal so richtig bewusst wahrgenommen hab ich Stefan im Dezember 2008 bei meiner ersten Malteser-Gruppenleiterrunde

Sophia sagt

Ich kann sagen, wann Sophia mich das erste Mal bewusst wahrgenommen hat: und zwar bei den Maltesern bei einer Gruppenleiter-runde in Gerode bei Familie Steinberg.

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Oh… ?! das ist schwierig zu sagen, weil wir /…. 

Wann ich sie das erste Mal bewusst wahrgenommen habe, das kann ich nicht genau sagen. Durch die Malteser da sieht man so viele Kinder/Jugendliche und dann später Gruppenleiter, dass man nicht mehr genau weiß, wann das erste Mal war, wann man sich gesehen hat.

Stefan sagt

Dass das nicht so genau festzulegen ist, weil man sich einfach kennt durch verschiedene Aktionen als junger Mensch und wenn man im Nachbarort wohnt und sich überall mal zu Kirmes, Karneval gesehen hat.

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wann ist Dir Stefan/ Sophia das erste Mal bewusst aufgefallen und wie war dein erster Eindruck?

Eindruck? … dass ich immer ganz nett war

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Bewusst aufgefallen? daran kann ich mich gar nicht mehr so genau erinnern, muss ich sagen. 

Erster Eindruck? Ich kann jetzt keine bestimmten Worte sagen, aber ein positiver Eindruck

Sophia sagt

Bei irgend einer Maltesterveranstaltung, aber bei welcher weiß ich nicht

 

Kann ich nicht einschätzen, keine Ahnung, ich hoffe doch mal, auch nen guter Eindruck

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Auch das kann ich nicht genau sagen. Durch die Malteser war das halt so nen schleichender Prozess. Man hat sich irgendwann das erste Mal gesehen, aber da war sie nur eine von ganz vielen Kindern/Teilnehmern und irgendwann war sie halt da. (…) So das erste Mal bewusst wahrgenommen, das gab‘s halt bei uns nicht (…) 

Mit der Zeit, so um das Jahr 2010 rum, da hat man dann natürlich ne bestimmte Einschätzung, was die Person für nen Mensch ist, was man von ihr so hält. Da ist sie mir das erste Mal so aufgefallen, wo ich gedacht habe, „ja, die ist ja vernünftig“ – aber so als Person, ohne dass da irgendwas Zwischenmenschliches zwischen uns war (…) das kam dann erst viel später

Stefan sagt

Seit wann bist Du bei den Maltesern?

Als Gruppenkind seit 2002, Gruppenleiterassistentin 2008, Gruppenleiterin seit 2010

Sophia sagt

Keine Ahnung

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Meine erste Fahrt war im Jahr 1995 und Mitglied bin ich seit `97

Stefan sagt

Irgendwann im Grundschulalter

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wer unternahm den ersten Schritt beim Kennenlernen?

Ich

Sophia sagt

Sophia wird sagen sie,

ich würde sagen, ich

Stefan sagt

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Gute Frage, das ist Ansichtssache, was man als ersten Schritt ansieht. Kann ich schlecht einschätzen, vielleicht beide

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wann habt Ihr euch das erste Mal geküsst?

Wann: im Dezember 2013, in Erfurt auf dem Petersberg. Wir waren gemeinsam auf‘m Weihnachtsmarkt, haben uns dann einen Glühwein geholt, so „to go“ und sind dann gemeinsam auf‘n Petersberg weil wir dachten, dass es ganz schön ist, sich den Weihnachtsmarkt mal von oben anzugucken und da haben wir uns das erste Mal geküsst

Sophia sagt

Wann war… lass mich überlegen… ähm… am 18. … warte … am 18.12. 2012 … oder `13 – lass mich mal… kurz…, ne `13 (…) ich glaub es war 18.12.2013 auf dem Erfurter Petersberg. Das war zum Weihnachtsmarkt. Wir waren auf‘m Weihnachtsmarkt auf‘m Erfurter Domplatz und dann waren wir auch auf‘m Petersberg da oben

Stefan sagt

Dezember 2013, Petersberg, daran kann er sich auch erinnern, hoffe ich

Sophia sagt das gleiche wie ich… ich weiß nicht, ob sie das Datum genau weiß, vielleicht sagt sie auch ein anderes Datum, weil ich nicht genau weiß, ob‘s genau das Datum war. Vielleicht war‘s auch zwei Tage früher oder später, weiß ich nicht mehr genau

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Wie haben eure Eltern auf die Beziehung reagiert?

Das war interessant. Am Anfang war das ja ziemlich lange noch sehr geheim. Das sollte ja noch keiner wissen, weil wir uns ja selber noch gar nicht so sicher waren. Deswegen haben wir das lange nicht öffentlich gemacht und haben uns immer heimlich getroffen. Stefan hat mich oft abgeholt und zum Zug gebracht oder vom Zug abgeholt wenn ich am Wochenende nach Jena bin und nach Weißenborn gebracht und obwohl er immer extra noch 5m vorm Haus angehalten hat, so dass Mama und Papa nicht direkt aus‘m Fenster sehen können, wer mich bringt oder holt, ist ihnen natürlich aufgefallen, dass sie nicht mehr fahren, sondern jemand anders fährt. Und Mama hat das natürlich recht schnell rausgekriegt und hat dann gesagt „Ja, warum stellst Du uns Stefan denn nicht mal vor, der scheint doch sehr nett zu sein?“

Sophia sagt

Das weiß ich nicht… also nicht negativ, das war ganz nett und ok

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Ich glaube was Kurzes, er wird nichts Ausführliches erzählt haben, so von wegen „ja, fanden sie gut“

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Weiß ich nicht, musst Du unsere Eltern fragen…

Also bei ihrer Mutter war‘s so: Ich hab Sophia im Frühjahr 2014 dann ab und zu mal abgeholt und zum Zug gefahren und so. Und das hat ihre Mutter natürlich mitbekommen, dass da irgendwann nen Typ vorbei kam und sie abgeholt hat. Und dann zu Karneval hat sie dann gemerkt, oder sie wusste dann, dass ich das war und das hat sie dann – genau, Karneval - hat sie dann im angetrunkenen Zustand mich schon anderen Leuten als den Freund ihrer Tochter vorgestellt, wobei es da ja noch gar nicht so war…

Die Reaktionen unserer Eltern waren ganz nett und aufgeschlossen

Und hier war‘s so, dass wir dann mal bei irgend‘ner Feier waren abends und dann hat sie hier übernachtet und dann war sie halt da

Stefan sagt

Was war bisher Euer schönstes gemeinsames Erlebnis?

Sophia sagt

Da gibt’s viele, aber besonders herausgehend war die New York-Reise letztes Jahr

Ich vermute, sie sagt das gleiche wie ich: New York. Vielleicht sagt sie auch die Verlobung, das kann auch sein

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Die Reise im letzten Jahr nach New York

Vermutlich das Gleiche

Stefan sagt

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Und was war das schönste Geschenk, das Ihr einander oder dem anderen gemacht habt?

Sophia sagt

…, das Stefan mir gemacht hat: Heiratsantragantrag und der Verlobungsring

Was ich ihm gemacht habe, gute Frage… dass ich „ja“ gesagt habe auf die Frage

Im besten Fall sagt sie auch dass wir uns haben, sonst weiß ich‘s nicht, was sie sagt, was ich ihr gemacht habe

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

(überlegt) … Das ist aber schwer… das wir uns gegenseitig gemacht haben? … dass wir uns haben, das ist das schönste Geschenk

Einzeln, das wüsste ich nicht

Stefan sagt

Nichts Materielles, etwas, was in die Sozial-/ Beziehungsrichtung geht

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Nenne drei Eigenschaften vom Anderen

Sophia sagt

Er ist ein sehr positiv denkender Mensch, 

ehrlich

treu

Dass ich gelassen bin, (…) ich glaub, ich bringe Ruhe rein

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

sehr ordentlich, sehr ehrlich ... (überlegt) … die besten oder die markantesten? … zielstrebig

(ergänzt): Beim Standesamt haben wir gesagt, Sophia kann gut kochen und ich kann gut essen

Stefan sagt

Ehrlich

Hilfsbereit

Das Dritte ist schwierig… ungeduldig

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Welche drei Dinge habt Ihr gemeinsam?

Sophia sagt

Ganz allgemein: wir sind beides Eichsfelder, ich möchte das korrigieren: wir sind beide GERN Eichsfelder. Wir engagieren uns beide für die Malteser und wir reisen gern

Eigenschaften: wir sind beide ehrlich, treu, und hilfsbereit

Sie sagt das gleiche wie ich

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Ne ungefähr gleich gute Ansicht zu bestimmten Dingen, 

dann den gleichen Musikgeschmack, 

ungefähr die gleiche Sicht auf die Dinge, wo soll in Zukunft mal die Reise hingehen

Stefan sagt

Vermutlich das mit den Maltesern und mit dem Reisen, das Dritte weiß ich nicht

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Was schätzt Du am meisten an ihm/ihr?

Sophia sagt

Dass er sehr pragmatisch ist und immer wenn irgendeine Situation auftaucht, die vielleicht nicht so toll ist, immer versucht positiv zu denken und Lösungen zu finden und nicht so schnell aufzugeben, sondern zu gucken und zu sagen, es geht immer irgendwie weiter, wir finden schon gemeinsam ne Lösung wie wir das Beste aus der Situation machen können

Die Eigenschaften, die sie hat. Dass sie so ehrlich und so gewissenhaft ist… (ergänzt): … gut, das mit der Ordentlichkeit, das schätze ich nicht immer unbedingt, das ist manchmal auch ein bisschen anstrengend, aber im Großem und Ganzen schon

Stefan sagt

Dass ich sehr ehrlich und aufrichtig bin und immer offen sage, was ich denke

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Was bringt Dich auf die Palme?

Sophia sagt

Ganz, ganz viele Dinge tatsächlich (lacht)

Am meisten wenn man Dinge sagt und dann nicht macht, wenn man Absprachen trifft und verteilt und dann werden die Aufgaben nicht so erfüllt, wie es gesagt wurde

(schmunzeln) … wie schon gesagt… Dadurch, dass sie so ein temperamentvoller Mensch ist, bringt sie mal schnell was auf die Palme. Einmal, wenn ich so unordentlich bin und dann, wenn ihr manche Dinge nicht schnell genug gehen bei mir. Wenn sie bestimmte Dinge erledigt oder geklärt haben will … ich bin so nen Mensch, der denkt immer darüber nach, lieber einmal mehr. Sie will das dann geklärt haben und das sind halt Unterschiede … 

Sie handelt gern schnell aus‘m Bauch heraus… ich überlege die Dinge nochmal und denke drüber nach und das sind Unterschiede, die aufeinander prallen. Dementsprechend bring ich sie auf die Palme wenn sie das schnell erledigen will und ich denke lieber nochmal darüber nach um halt auch das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und sie will einfach nur ne Meinung haben, das einigermaßen vernünftig ist

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Ähm… wenn sie zu ordentlich ist und mich immer in meiner Unordentlichkeit ermahnt. … Sie ist halt nen ziemlich temperamentvoller Mensch und dadurch ist sie eine Person, die auch mal schnell aus der Haut fährt mal kurzzeitig – aber das beruhigt sich dann wieder … aber hm… das bringt mich nicht auf die Palme, dann wären wir ja beide auf der Palme, das wäre ja blöd… also eigentlich bringt mich wenig bei ihr auf die Palme, muss ich sagen

Stefan sagt

Hm…  das ist schwierig, weil Stefan schwierig auf die Palme zu bringen ist. Grundsätzlich dauert es lange bis man ihn so gereizt hat…

kann ich schwer einschätzen, es dauert ganz lange bis Stefan mal aus der Haut fährt

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Was vermisst du am meisten, wenn Ihr euch drei Tage nicht gesehen habt?

Sophia sagt

Das muss man unterscheiden zwischen jetzt und der Zeit, als wir noch eine Fernbeziehung geführt haben. Damals war‘s immer so: wenn Stefan bei mir in Jena war, hab ich mich immer total aufgeregt, dass mein Wohnheimzimmer so unfassbar unordentlich war. Stefan ist angekommen und es sah sofort aus, als ob ne Bombe explodiert ist und dann hat‘s mich immer gestört. Aber sobald er sonntags wieder weg war, fand ich‘s eigentlich ganz traurig, dass es so ordentlich ist, weil die Ordnung auch bedeutet hat, dass Stefan nicht mehr da ist. Das war das also, was ich vermisst hab, dass mein Zimmer nicht mehr so unordentlich ist, weil die Unordnung immer bedeutet hat, Stefan ist da. Die vermeintlich schlechten Angewohnheiten sind dann die, die man vermisst.

Jetzt… schwer zu sagen, weil wir sehen uns selten drei Tage nicht… ich glaube, dann ist es eher so die Geborgenheit, die mir fehlt, wenn wir uns drei Tage nicht sehen.

Ich glaub, sie sagt das gleiche wie ich

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Die Wärme zwischeneinander

Stefan sagt

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Schwer… das kann ich tatsächlich nicht einschätzen

Was ist das Lieblingsessen vom Anderen?

Sophia sagt

Stefan isst so gut wie alles gern.

Spontan würde er sagen: Schnitzel – Pommes – Pilze

Es gibt viele Lieblingsessen, z.B. Kartoffeln mit Spinat und Rührei

Und sie isst gern indisch

Stefan sagt

Pizza

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Welches Essen kann er/sie nicht ausstehen?

Sophia sagt

Graupensuppe und Haribo Tropifrutti, die mag er nicht

Oh, da gibt’s viel! Sie ist ja Vegetarierin, d.h. das ganze Fleisch fällt schon mal weg. Und von dem, was an Gemüse übrig bleibt, fällt auch noch die Hälfte weg, weil sie das auch nicht isst … also Essen ist immer so nen Graus mit ihr, das ist immer nichts Gescheites

Stefan sagt

(lacht)…  So gut wie alles, wahrscheinlich, weil er sich immer darüber aufregt, dass ich als Vegetarierin auch so viele Dinge, die dann noch übrig bleiben, nicht mag, bspw. Gurken oder Pilze

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wer kann besser kochen?

Sophia sagt

ich

sie

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Stefan sagt

Sie kann schon gut kochen, aber ob sie besser kochen kann, das weiß ich nicht. Schwierig zu sagen, aber sie kann auf jeden Fall gut kochen

Wahrscheinlich, dass er auch gut kochen kann, aber nicht darf

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wie viel Hausarbeit übernimmt jede/r von euch prozentual?

Sophia sagt

Stefan 20% - ich 80 %

(überlegt)…

ich 30% - sie 70%, glaub ich

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Stefan sagt

(überlegt)…

Sophia 80% - ich 20%

Ähnliche Zahlen. 

Aber… vielleicht wird er noch dazu erklären, dass das nicht daran liegt, dass er das nicht machen will, sondern meistens, dass er das nicht machen darf… dass ich mir das nicht aus der Hand nehmen lasse

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Welche Aufgabe im Haushalt magst Du gar nicht?

Sophia sagt

Scheuern - Fussböden wischen

Wischen

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Stefan sagt

Bad putzen

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wie sieht ein perfektes Wochenende für Dich aus?

Sophia sagt

(überlegt)… also, Freitagabend machen Stefan und ich etwas Gemütliches zusammen, schauen nen Film oder so, machen’s uns gemütlich aufm Sofa. Samstag sind wir auf irgendeiner Feier eingeladen. Man trifft sich abends mit Freunden, vielleicht auch nachmittags schon. (ergänzt): Achso: ausschlafen natürlich… Sonntags gehen wir gemeinsam vormittags in die Kirche, gehen dann schön essen und machen noch irgendeinen Sonntagsausflug. Und wenn man‘s schafft, sitzt man abends pünktlich zum Tatort aufm Sofa.

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Sonntag ähnlich wie bei mir – dass man länger schlafen kann, Zeit mit den Familien…

Samstag würde sie gerne länger schlafen und dann in Ruhe aufstehen, dann die Wege erledigen, die noch anfallen. Aber Samstag ist sie ein bisschen anders. Sie möchte es ruhiger angehen

Zeitlich genau anordnen kann ich’s nicht, aber es wird dabei sein: ein Abend, wo wir uns einen schönen Abend machen, auf jeden Fall Freunde treffen – entweder nur treffen oder zu ner Feier gehen. Sonntag in die Kirche gehen und irgendnen Ausflug machen

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Stefan sagt

Schwer zu sagen, wir haben noch nicht das perfekte Wochenende seitdem wir im Eichsfeld sind. Das muss sich erst noch so richtig finden. Ich glaube, mein perfektes Wochenende wäre:

Samstag frühzeitig aufstehen, damit man noch was vom Tag hat. Frühstücken, den Tag vernünftig nutzen. Dann macht am Samstag wahrscheinlich jeder sein Ding, was er zu tun hat. Und Sonntag kann man mal ein bisschen länger schlafen, dann in den Gottesdienst, dann Mittagessen - vielleicht bei einem von den beiden Eltern -und dann irgendwann nach‘m Kaffee fährt man wieder zurück nach Leinefelde, so nach dem derzeitigen Stand

Welches Haustier kommt für Dich infrage?

Hund und Katze

Sophia sagt

alle (lacht), aber auf der Prioritätenliste oben steht Hund und ne Katze

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Hund und ggf. Erdmännchen

Stefan sagt

Hund … und Fische

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wie entspannst Du am Besten?

Sophia sagt

Kommt drauf an, ob ich runterkommen muss oder ob ich schlechte Emotionen abbauen muss… entweder durch Sport oder durch Spazierengehen im Wald mit Bella 

Lesen und Nichtstun

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

mit einem einfachen Film oder durchs Lesen

Stefan sagt

(überlegt)… gute Frage… vielleicht Musik hören

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wie war das mit dem Heiratsantrag?

Sophia sagt

Stefan wollte letztes Jahr im September immerzu unbedingt sonntags einen Ausflug machen. Er wollte nach Helgoland und zum Strand und überall hin. Es war aber gar nicht die Stimmung und das Wetter dazu, weil es die ganze Zeit am Wochenende geregnet hat und schlechtes Wetter war. Ich hab ihn dann immer wieder vertröstet und hab gesagt, das machen wir mal irgendwann in ein paar Wochen, wenn das Wetter wieder gut wird und hab mir ja nichts dabei gedacht. Und dann hat er aber am letzten Septemberwochenende darauf bestanden, dass wir jetzt zum Meer fahren. Und dann hat er letztes Jahr am 29. Sept. 2019  - das Datum kann man sich schön merken wegen der vielen 9en da drin – hat er sich dann durchgesetzt und hat gesagt, wir fahren jetzt nach Cuxhaven an den Strand und machen jetzt nen Tagesausflug, auch wenn das Wetter blöd ist. Und dann hab ich mich auch breitschlagen lassen und hab gesagt, na los, dann fahren wir jetzt hin, ziehen Regenjacke an und festes Schuhwerk, das nicht so schnell durchweicht und dann sind wir nach Cuxhaven gefahren und sind auch direkt dort an den Strand und im strömenden Regen spazieren gegangen. Wir waren mutterseelenallein. Es war kein weiterer Mensch unterwegs weil‘s einfach kalt und nass war, was aber für Stefan dann natürlich ganz gut war, denn so viel Aufmerksamkeit ist ja nicht so sein Ding. Ich hab ganz viele Muscheln gesammelt und dann plötzlich blieb er auf einmal vor mir stehen und ist in die Knie gegangen. Dann hab ich mir schon gedacht, was kommt und dann hab ich auch gleich „ja“ gesagt

Es war der 29.9.2019. Wir haben einen Ausflug gemacht nach Cuxhaven an die Nordsee und es war strömender Regen und wir sind trotzdem an der Nordsee lang gelaufen. Dann hab ich ihr im strömenden Regen direkt am Strand den Heiratsantrag gemacht. Dann waren wir nass und sind erstmal eingekehrt und haben was getrunken.

… strömender Regen und Wind.

Stefan sagt

Was war bisher das Schönste bei der Hochzeits-vorbereitung?

das kann ich nicht sagen

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Sophia sagt

(überlegt)… das Kleid aussuchen

Oje… das weiß ich nicht

Stefan sagt

Schwierig … weiß ich nicht

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Was war bisher das Anstrengendste bei der Hochzeits-vorbereitung?*

Sophia sagt

Die vielen Diskussionen, wenn wir uns uneinig über Dinge waren und immer wieder ausdiskutieren mussten wie wir’s nun machen

Ist die Ungewissheit, wie es aussieht aufgrund der Coronasituation

Stefan sagt

Das gleiche wie ich

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Was könnte am Hochzeitstag schief laufen?*

Sophia sagt

… dass es ausfällt, lass ich jetzt mal weg…

Dass das Kleid oder der Anzug nicht passt oder kaputt geht, dass der Pfarrer nicht kommt, dass Stefan oder ich krank werden

Der Super-GAU wäre wenn man am Hochzeitstag die Feier absagen muss.

Und ansonsten: dass sich die Gäste nicht wohlfühlen

Stefan sagt

Wenn wir verheiratet sind, werde ich als erstes…

Sophia sagt

… Stefan einen Kuss geben

Hm…(überlegt) …stolz darauf sein, dass ich verheiratet bin

Stefan sagt

Wer hat in eurer Beziehung die Hosen an?

Sophia sagt

Das ist schwierig… beide. Wir wechseln die quasi ab und zu mal

Sophia sagt sie, ich sag ich … so gleicht sich das aus, jeder hat sein Hosenbein

Stefan sagt

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Er hat das nicht eindeutig festgelegt… wir beide

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wohin gehen die Flitterwochen?

Das ist noch offen

Sophia sagt

Das steht noch nicht genau fest, entweder vielleicht nach Bali oder Australien vielleicht, erst im nächsten Jahr,

nach der Feier wollen wir mal zwei Tage weg, mehr aber nicht

Stefan sagt

Und welchen großen gemeinsamen Wunsch habt Ihr?

Sophia sagt

Zusammen irgendwo ein Haus bauen/umbauen, ein gemeinsames Heim für die zukünftige Familie schaffen

Irgendwann unser Häuschen haben, wo wir dann mit unserer Familie leben können

Stefan sagt

Wie nennst Du ihn/sie liebevoll, als Kosenamen?

Das mach ich selten. Wenn, dann „Liebling“

Sophia sagt

Wir haben keine Kosenamen

Stefan glaubt, dass Sophia sagt

Stefan sagt

Er schreibt mehr als er das sagt… „Süße“ schreibt er oft oder sagt

Sophia glaubt, dass Stefan sagt

Wie ist der voraussicht-liche Tagesablauf vom anderen im senilen Alter?

Um 8 Uhr aufstehen, frühstücken und Zeitung lesen, also parallel und hinterher, sehr ausführlich Zeitung lesen … dann geht Stefan raus und beschäftigt sich draußen auf dem Grundstück mit irgendwelchen Garten- und Instandhaltungsarbeiten jeglicher Art. Zwischendurch kommt er rein zum Mittagsessen, macht einen Mittagsschlaf nach dem Essen, trinkt vielleicht ne Tasse Kaffee und geht dann nochmal raus und vollendet sein Tageswerk draußen, kommt dann wieder rein, isst Abendbrot und setzt sich dann vorn Fernseher

Sophia sagt

Sophia wird aufstehen, sich fertig machen, nach‘m Frühstück ein bisschen Haushalt, was halt anfällt, Zeitung lesen, dann rausgehen an die frische Luft – nein (korrigiert) … die Zeit drin verbringen und Dinge machen. Dann gibt’s Essen und nach dem Essen macht sie Mittagschlaf und danach raus an die frische Luft, in den Garten gehen oder einen Spaziergang und dann irgendwo hinsetzen und etwas lesen. Und nach‘m Abendbrot, vielleicht nochmal lesen, und dann irgendwann ins Bett

Stefan sagt

Kommentare zum Interview? 

Ich freu mich drauf, die jeweils gegenteiligen Antworten zu lesen und zu gucken, was er wirklich gedacht hat und auch andersrum

Sophia sagt

*) das Interview mit Sophia wurde am 12.10. geführt, das mit Stefan am 10.10. zwei Tage zuvor. In den zwei Tagen dazwischen waren die Infektionszahlen im Eichsfeld deutlich angestiegen mit den bekannten Auswirkungen auf die Gestaltung der Hochzeitsfeier